Neuer Deutscher Jazzpreis 2022
Wir feiern das 15-Jährige Jubiläum, das 2021 pandemiebedingt ausgefallen ist.
Als Kurator für die nächste Ausgabe des Preises konnte niemand Geringeres als der ACT Künstler und schwedische Jazzbassist Lars Danielsson gewonnen werden.
1.4.2022 Kuratorenkonzert Lars Danielsson mit Gregory Privat
2.4.2022 Wettbewerbskonzerte der drei Finalisten
Zum vorerst letzten Mal wird der Neue Deutsche Jazzpreis von der IG Jazz Rhein Neckar e.V. vergeben.

Der Bandpreis
Der Bandpreis über zehntausend Euro wird am Final Abend vergeben. Den Gewinner wählt das Publikum vor Ort.
Der Solistenpreis
Der wsp design Solistenpreis über eintausend Euro wird auch vom Publikum per Stimmzettel entschieden.
Die Entscheidung
Eine Fachjury wählt aus allen Einsendungen zehn Bewerber*innen aus und gibt diese an den Kurator weiter. Dieser entscheidet sich für drei Bands, die am Wettbewerbsabend live spielen.
Preisträger_Innen
31
Besucher_innen
6000
Teilnehmer_Innen
57
Jubiläum und Abschied:
Der Neue Deutsche Jazzpreis wird 15
Kurator und Jazzbassist Lars Danielsson wählt
die Finalist*innen des 15. Wettbewerbs

Am 01. und 02. April 2022 geht der Neue Deutsche Jazzpreis in die 15. und vorerst letzte Runde. Die drei Finalist*innen für die Wettbewerbskonzerte wählt Kurator und Jazzbassist Lars Danielsson aus einer Vorauswahl von zehn Bands und Solist*innen. Die Entscheidung über die Preisvergabe fällt dann aber das Publikum selbst am Konzertabend. Die Veranstaltungen finden jeweils um 20 Uhr in der Alten Feuerwache Mannheim statt.
Bereits 2021 sollte der Neue Deutsche Jazzpreis sein 15-jähriges Bestehen feiern, musste jedoch pandemiebedingt abgesagt werden. Die Feierlichkeiten werden im Frühjahr 2022 nachgeholt. Gleichzeitig gibt die ehrenamtlich geführte IG Jazz Rhein Neckar e.V. um die Vorstände Martin Simon und Juliana Blumenschein das vorläufige Ende der Preisvergabe bekannt. „Wir freuen uns, dass unser Jazz-Festivalwochenende mit abschließender Preisverleihung sein 15-jähriges Bestehen feiert. Als die IG Jazz Rhein Neckar e.V. den Preis ins Leben gerufen hat, hätten wir es nie für möglich gehalten, welch große Relevanz der Neue Deutsche Jazzpreis für die Szene und die Stadt Mannheim haben wird. Gleichzeitig nehmen wir das Jubiläum zum Anlass, einen vorläufigen Schlussstrich unter diese erfolgreiche Geschichte zu ziehen, um uns neuen Herausforderungen zu widmen.“ so der Vorstandsvorsitzende Martin Simon.
Als Kurator für die vorerst letzte Ausgabe des Preises konnte niemand Geringeres als der ACT Künstler und schwedische Jazzbassist Lars Danielsson gewonnen werden. Er folgt in dieser Position einer Reihe namhafter Kurator*innen mit internationaler Reputation. Gemeinsam mit Pianist Gregory Privat eröffnet Danielsson am Kontrabass und Cello das Festivalwochenende am 01.04.2022. Die Wettbewerbskonzerte mit den drei Finalist*innen des Bandwettbewerbs finden am Folgetag statt.
Rund 200 Bewerbungen auf die begehrte Auszeichnung zählte die IG Jazz Rhein Neckar e.V. in den letzten Jahren im Durchschnitt. Eine jährlich wechselnde Fachjury aus Journalist*innen, Mitarbeitenden des Jazzinstituts Darmstadt, Veranstaltenden und Musiker*innen bestimmt in Blind Auditions aus allen Bewerbungen eine Vorauswahl von zehn Finalist*innen, aus denen der diesjährige Kurator Lars Danielsson die drei Bands für die Wettbewerbskonzerte wählt. Die letzte Entscheidung über die Preisvergabe obliegt dem Publikum am Veranstaltungsabend.
Der Neue Deutsche Jazzpreis gilt als eine wichtige Auszeichnung im Genre, ist ein mit zehntausend Euro dotierter Bandpreis für professionelle Jazzmusiker*innen und gleichzeitig der einzige Publikumspreis. Darüber hinaus wird ein mit eintausend Euro dotierter Solist*innenpreis verliehen, über dessen Vergabe ebenfalls das Publikum entscheidet.
Die Ausschreibung für Bands und Solist*innen jeden Alters und jeder Stilrichtung beginnt ab sofort und endet am 31.01.2022.

Die Preisträger*innen der letzten 15 Jahre
2020 Wegen Corona abgesagt
Die Preisgelder wurden unter den Finalisten aufgeteilt.
2017 Kompositionspreis
Der Kompositionspreis ging an Nicolai Pfisterer.
2015 Filippa Gojo 4
Kurator Kenny Garret
Solistenpreis
Filippa Gojo
2013 Hütte
Kurator Louis Sclavis
Solistenpreis
Max Andrzejewski
2009 Frederik Köster
Kurator Joachim Kühn
Solistenpreis
Frederik Köster
2019 Shreefpunk
Kurator Renaud Garcia-Fons
wsp design Solistenpreis:
Mathias Schriefl
2016 Bastian Jütte 4
Kurator Jacky Terrasson
Solistenpreis
Rainer Böhm
2014 Sternal/Valk 2
In diesem Jahr wurde der Preis auf zwei Bands aufgeteilt.
2012 Schneeweis & Rosenrot
Kurator Django Bates
Solistenpreis
Lizzy Scharnofske
2007 Johannes Enders
Kurator Wolfgang Muthspiel
Solistenpreis
H.Sieverts & J.Enders
2018 Vincent Eberle 5
Kurator Wallace Roney
signum Solistenpreis
Maximilian Hirning
2018 Kompositionspreis
Der Kompositionspreis ging an Alexandra Lehmler.
2014 Tria Lingvo
Kurator Thomas Stanko
Solistenpreis
Claudius Valk
2011 [em]
Kurator Bojan Z
Solistenpreis
Michael Wollny
2006 Der rote Bereich
Kurator Alexander von Schlippenbach
Solistenpreis
Michael Griener
2019 Kompositionspreis
Der Kompositionspreis ging an Benjamin Schaefer.
2017 Tamara Lukasheva Quartett
Kuratorin Norman Winstone
signum Solistenpreis
Tamara Lukasheva
2008 Klima kalima
Kurator Charlie Mariano
Solistenpreis
Olli Steidle
2010 Tim Allhoff 3
Kurator Kenny Wheeler
Solistenpreis
Bodek Janke
Unsere Unterstützer
Wir bedanken uns recht herzlich bei:
Der Preis
Der Neue Deutsche Jazzpreis gilt als eine wichtige Auszeichnung im Genre, ist ein mit zehntausend Euro dotierter Bandpreis für professionelle Jazzmusiker*innen und gleichzeitig der einzige Publikumspreis. Auch der wsp design Solistenpreis wird am Finalabend vergeben.
Ausschreibung für professionelle Musiker
Die Mehrzahl der Bandmitglieder muss ihren Hauptwohnsitzt in Deutschland haben. Die Bewerbungsphase startet sofort und endet am 31.1.2022.
Und sonst so?
die beiden anderen Bands erhalten eine Gage und auch die Reisekosten übernimmt die IG Jazz Rhein Neckar e.V. Alle Musiker*innen bekommen für BEIDE Festivaltage kostenlose Übernachtung & Frühstück in einem Hotel in Mannheim und ein Catering, sowie freien Eintritt für das Kuratoren Konzert. Auch laden wir die Musiker*innen zu einem Meet&Greet mit dem Kurator ein.
Kuratorenkonzert am 1.4.2022
Gemeinsam mit dem Pianisten Gregory Privat, welchen Jazzkenner zu den „Rising Stars“ der Szene zählen, eröffnet Danielsson am Kontrabass und Cello das Festivalwochenende am 1.4.2022. Der Künstler selbst bezeichnet seine Musik als „Liberetto“ – ein Kunstwort, das sowohl Ausdruck und Stimmung der Musik beschreibt als auch seine eigene künstlerische Entwicklung.
Wir freuen uns auf Euch!
Wir freuen uns auf zwei tolle Tage mit viel Jazz, Austausch und Gesprächen.
Tickets Tickets Tickets
Der Festival Pass
Ein Ticket für beide Abende
Fr., 01.04.2022, 20 Uhr Kuratorenkonzert
Lars Danielsson (Kontrabass & Cello) und Gregory Privat (Klavier)
Alte Feuerwache Mannheim
Sa., 02.04.2022, 20 Uhr Wettbewerbskonzerte
Die Finalist*innen des Bandwettbewerbs
Alte Feuerwache Mannheim